Alle Artikel in: Henni

Henni-Kalender-De-Luxe 2021

Und dann habe ich heute mit großer kreativer Untersützung von Hedda beim Schwimmen im Winterberger Hallenbad die Idee des „Henni-Kalender-De-Luxe“ entwickelt: Für alle Menschen, die für Hennis Zeitrechnung – September bis August des Folgejahres – noch ein wenig Zeit brauchen, wird es einen Kalender 2021 geben: Januar bis Dezember 20201. Für alle, die sich bereits an Hennis Zeitrechnung gewöhnt haben, können diesen zusätzlichen Teil – September 2021 bis Dezember 2021 – natürlich noch dazu bekommen, wenn er fertiggestellt ist.

Erste Winterberg-Online-Lesung

Die erste Zoom-Online-Lesung in Winterberg hat gestern stattgefunden und wir (Anne Winckler, Hedda Lenz, Henni, Marvin und ich) hoffen, dass alle Zuhörer*innen eben solchen großen Spaß hatten wie wir, sowohl bei der Vorbereitung, als auch bei der Durchführung und Nachbesprechung bei leckerem Essen und Getränken. Es ist kein Ersatz für eine Live-Lesung, aber eine gute Alternative, die nicht litearisch und inhaltlich, aber technisch noch weiter verfeinert werden kann. Doch das lernen wir gerade alle gemeinsam. In diesem besonderen Winterberg-Zusammenhang haben Henni und ich noch zwei Ideen entwickelt, die heute zwei neue Beiträge mit einer neuen Bilder-Galerie erhalten haben.

Wer die Wahl hat, hat sich noch nicht für Madame entschieden

https://www.gruenraumschreiben.de/wp-content/uploads/2020/09/Hennigehtwaehlen.mp3 (Hier die Geschichte als MP3-Datei!) Henni geht wählen. Sie ist ziemlich aufgeregt, denn sie mag das nicht, in einen Raum zu gehen, in dem sie keinen kennt und sie alle anstarren. Also, hat sie das mit Ulla schon mal geübt, in ihrer Küche, die ja ziemlich groß ist, weil es eine Wohnküche ist, wie Ulla immer wieder betont. Die Anmeldung war also am Küchentisch und die Wahlkabine stand am Ohrensessel vor dem Fernseher.

Henni und die vergessenen Wahl-Plakate

„Henni, hast du schon gewählt?“, fragt Ulla und legt die Zeitung an die Seite. Gestern hat sie sich bei Facebook die beiden verbliebenen Bürgermeisterkandidat*innen im Interview angeschaut. Ihr Nachbar Paul war da und hatte ihr das für sie eingerichtet. Ihr Sohn Robert hatte mal wieder keine Zeit das zu tun. „Der Paul und ich, wir haben zusammen einen Piccolo Sekt getrunken  und dann haben wir uns das zusammen bei Facebook live angeschaut!“, sagt Ulla und wird ein wenig rot.

Hennis Kalender geht heute in Druck

Kalendersatz und Layout: Tanja Graumann „Wir haben jetzt einen eigenen Kalender, oder?“ Henni kann es noch immer nicht glauben. „Ja, den hänge ich gleich hier auf!“, sagt ihre Freundin Ulla, nimmt den alten Apothekenkalender vom letzten Jahr endlich ab und hängt Hennis Kalender an die Wand. „Uwe wäre stolz auf uns, oder?“, fragt Henni. „Das bin ich auch!“, strahlt Ulla. „Jeden Morgen kann ich den beim ersten Kaffee sehen!“

Henni und die Hitze

Hier findet ihr die MP3-Datei zum nachfolgenden Text, der euch auf seine Weise garantiert wunderbar abkühlt … https://www.gruenraumschreiben.de/wp-content/uploads/2020/08/HenniunddieHitze.mp3 Henni wischt sich die Schweißperlen von der Stirn. Sie schaut auf das Thermometer neben dem Fenster. 32 Grad Celsius. Sie stöhnt, hält das kleine Handtuch unter den laufenden Wasserhahn in der Küche, wringt es solange aus, bis es nicht mehr tropft und legt es sich um den Nacken. „Ja, viel besser!“, seufzt sie und setzt sich auf das gelbgestreifte Handtuch, das sie auf die abgewetzte Couch gelegt hat.

Ein Wandkalender für Henni

Henni ist meine neue Hauptfigur. Sie ist eine sehr ungewöhnliche Figur, die für mich aus vielen, vielen Begegnungen hier in der Südstadt am Fritz-Kühn-Platz entstanden ist. Henni hätte auch hier leben können, auch wenn sie als Person frei erfunden ist. Henni hat eine ganz eigene Sicht auf die Welt und die Menschen. Sie berührt und geht unter die Haut. Wer sie kennt, vergisst sie nicht mehr. Sie wird einen eigenen Kalender erhalten, einen Jahreskalender für die Wand: „Mit Henni und dem Kopf in den Wolken durchs Jahr!“, der in Zusammenarbeit mit der genialen Zeichnerin Tanja Graumann im September erscheinen soll. Nähere Infos bald hier! Bis dahin genießt das erste Henni-T-Shirt, das es ab sofort bei DressDesign24 in Iserlohn gibt.        

Zoom ist eine blöde Zicke

Bild: Tanja Graumann Hier findet ihr die MP3-Datei zu dem neuen Text von Henni. https://www.gruenraumschreiben.de/wp-content/uploads/2020/06/SummisteineblödeZicke.mp3 „Wieso lässt du uns denn nicht rein?“, fragt Henni an der Haustür und geht hinter Ulla ins Wohnzimmer. „Komm doch ruhig rein!“, sagt Ulla, lässt Henni stehen und geht schnell zurück ins Wohnzimmer. Dort steht ein nagelneuer PC neben dem aufgerollten Häkeldeckchen. An das darf nichts kommen, weil Ulla solange daran gehäkelt hat und der PC ist ein Geschenk von ihrem Sohn und den kann Ulla nicht bedienen.