Neueste Artikel

Henni und Valentin

Immer noch eine meiner Lieblingsgeschichten von Henni!

„Haben Sie Valentin gesehen?“, fragte Henni in den kleinen Blumenladen hinein. Die Tür stand kurz vor Ladenschluss am Mittwoch noch ein kleines Stück auf. Die Blumen waren schon fast vollständig weg- und vermutlich ins Kühlhaus geräumt.

„Wen meinen Sie?“, fragte eine Stimme von hinten. Eine junge Frau mit hellblonden Haaren und einer neonblauen Strähne wischte sich die Finger an ihrer grünen Schürze ab und kam nach vorne in den Laden. „Wir schließen gleich!“, sagte sie noch.
Weiterlesen

Henni und die Stelle als Leuchtturmwärterin

„Ulla, kannst du mal meine Bewerbung lesen, ob ich die so abschicken kann?“ Henni kam aufgeregt die Treppe heraufgerannt. Sie hielt Ulla ein etwas zerknittertes Blatt Papier vor die Nase. „Wir haben schon mal was geschrieben!“

„Du willst dich bewerben? Wofür denn?“, fragte Ulla und nahm ihr zu Sicherheit mal das Blatt Papier ab, weil Henni sich nicht von der Stelle bewegte. „So, jetzt komm bitte erst einmal rein.“

Henni kam herein, schloss die Wohnungstür und ging dann ins Wohnzimmer, wo Ulla schon den Kaffeetisch gedeckt hatte. Henni ließ sich auf den Sessel fallen und holte erst einmal tief Luft.

„Du willst dich als Leuchtturmwärterin auf der Insel Wangerooge bewerben?“, fragte Ulla und musste lachen. „Ernsthaft?“ Sie las die Bewerbung noch einmal durch.
Weiterlesen

Das war er: der Iserlohner Adventkalender 2023 „Adventlicher geht nicht!“

Bild: Tanja Graumann

Das war er, der diesjährige Adventkalender, der mit einer kleinen, aber feinen Auflage komplett verkauft worden und den Mitarbeiter*innen des Schnöggel zugute gekommen ist.

Eines meiner gelungenen Jahresschreibprojekte im zurückliegenden Jahr, das ohne alle die Texte der beteiligten Autor*innen nicht möglich gewesen wäre!

Danke!

Hier der Link zur Pdf-Datei des Kalenders als besonderes Weihnachtsgeschenk zum Nach-Genießen!

Weiterlesen

Geschichten und Geschichten und immer wieder Enten

Sie waren da in diesem Jahr, die vielen, kleinen Geschichten, die sich nicht aufdrängten, die so passierten, die nicht laut daher gepoltert kamen und, die sich eher auf den zweiten Blick zeigten, wenn die meisten schon wieder weggeschaut hatten.

Sie erzählten leise von dem, was ihnen wichtig war und ich hörte zu. Ich habe nicht einmal einen Bruchteil von ihnen aufgeschrieben. Die Zeit kommt jetzt zwischen den Jahren, wenn ich versuche alles noch zu erledigen, was ich im Jahr nicht geschafft oder noch nicht sortiert habe. (Immer) noch nicht streiche ich aus meinem Wortschatz und ersetze es durch, weil etwas anderes wichtiger war.

Weiterlesen

Novembertage sind oft Oje und manchmal Oja    

Oje! Oje! Oje!!“ Ulla hörte Hennis lautstarkes „Oje“ schon von unten von der Haustür bis zu ihrer geöffneten Wohnungstür in den 2. Stock. Sie grinste. Na, was war denn heute mal wieder los.

„Ulla, meine absoluten Lieblingsschuhe sind nicht mehr zu reparieren!“ Henni kam mit einem Beutel herein, aus dem ihre Schuhe kullerten, als sie den auf den Boden stellte.

Weiterlesen

Montags-Grumbel

Montagnachmittag. Henni saß mit ihrer besten Freundin Ulla am Küchentisch. Der frisch aufgebrühte Kaffee duftete und es gab leckeres Walnuss-Plunder-Gebäck, bei dem die Finger immer so schön klebrig wurden, weil die Gabel es nicht schaffte, ein Stück abzugabeln, wie Henni es nannte.

Grumbel! Es tönte laut und deutlich durch die Wohnung.
Weiterlesen

Henni und ihre Enten

Henni hat wieder einmal mit ihrer besten Freundin Ulla ein paar Tage Urlaub an der Nordsee gemacht. Dafür hat sie sich extra ein neues Paar rote Gummistiefel mit weißen Punkten gekauft. Sie ist ganz begeistert von ihrem neuen Urlaubspaar!
„Sie sind so leicht. Wir laufen wie auf Wolken!“, lacht sie und matscht durch das Watt und freut sich jedes Mal, wenn das Meer verschwindet und die Ebbe das Watt freigibt. Das ist aber noch längst nicht alles, denn sie hat nicht nur die neuen Gummistiefel wieder mit nach Hause genommen.

„Wir haben eine neue Idee!“, ruft Henni aus dem weit geöffneten Küchenfenster in den Südengraben hinein.
Weiterlesen