Henni
Kommentare 8

Henni und die vergessenen Wahl-Plakate

„Henni, hast du schon gewählt?“, fragt Ulla und legt die Zeitung an die Seite. Gestern hat sie sich bei Facebook die beiden verbliebenen Bürgermeisterkandidat*innen im Interview angeschaut. Ihr Nachbar Paul war da und hatte ihr das für sie eingerichtet. Ihr Sohn Robert hatte mal wieder keine Zeit das zu tun.

„Der Paul und ich, wir haben zusammen einen Piccolo Sekt getrunken  und dann haben wir uns das zusammen bei Facebook live angeschaut!“, sagt Ulla und wird ein wenig rot.
„Na, der Paul ist doch ein Guter!“, antwortet Henni. „Der macht das gerne für dich, labert nicht lange dumm rum, sondern tut etwas!“

„Ich weiß aber immer noch nicht, wen ich denn jetzt wählen soll!“ Ulla schaut frustriert auf. „Sie oder ihn, keine Ahnung!“

„Wir kümmern uns lieber um die vergessenen Plakate und die, die nicht mehr gewählt worden sind!“, sagt Henni. „Die Plakate tun mir leid!“

„Du machst was?“ Ulla schaut sie überrascht an.

„Na ja, wir sorgen dafür, dass die vergessenen Plakate nicht vergessen werden!“ Henni zeigt ihr ein Foto auf ihrem Smartphone.

„Hast du den etwa gewählt?“, fragt Ulla.

„Das sagen wir nicht, das ist doch geheim!“, entrüstet sich Henni und lacht. „Wir wählen den, der ist wie Paul, der nicht nur labert, sondern das auch tut.“

„Ach Henni, was wir wollen, interessiert die doch nicht, sagt Paul!“, seufzt Ulla.

„Wer sind denn die?“, fragt Henni. „Wir sind die, die Plakate retten, Bürgermeister werden andere. Mal schauen, was sie dann retten!“

8 Kommentare

    • Sabine sagt

      Liebe Ulrike,

      ja, da ist sie sehr rührig unterwegs, finde ich. Ihr Blick geht einfach woanders hin, als die meisten Menschen schauen würden … Das mag ich so an ihr,
      liebe Grüße,
      Sabine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.